seit Anfang der siebziger Jahre wurde die Firma FIMAP von Herrn Ferdinando Grana aufgebaut. Mit diesem Firmennamen wurden Rohre und Formstücke aus PVC, PE und Stahl (Inox, Kohlenstoffstahl oder verzinkt)
für Brunnen, für Geothermie, Dränage und zur Festigung hergestellt.

Langjährige Erfahrung und die Anwendung fortgeschrittener Technologien hat es der Firma in den letzten 50 Jahren ermöglicht, ihren Kunden passende Antworten in kürzester Zeit zu geben. Man kann allgemein sagen, dass gerade die fortschreitende Notwendigkeit , neuen und verschiedenen Anforderungen zu entsprechen, der Firma den Ansporn gegeben hat, weitere Entwicklungen vorzunehmen.

Die Produktion, die sich ursprünglich nur auf Rohre und Filter aus Eisen, sowie bei kleineren und mittleren Durchmessern auf PVC konzentrierte, wurde mittlerweile auch auf andere Bereiche ausgedehnt:

 

  • Verzinkte Rohre und Filter
  • Rohre mit Flansch zur Wasserschöpfung
  • Rohre und Filter aus Stahl mit longitudinaler und Spiral- schweißung
  • Rohre und Filter aus Inox- Stahl
  • Rohre mit Ventilen aus PVC zum Einspritzen von Zement und Rohre verschiedener Länge, zum Einsatz als Stränge auch über 50 Meter.
  • Rohre aus PEHD

 

das Unternehmen verfügt über eine umfangreiche Struktur von mehr als 10000 Quadratmetern und zwei Produktionsstätte in Italien.
Fimap wurde im Juni 2014 von der Gruppe LARETER SPA übernommen, welche führend in der Herstellung von Rohren aus PVC und Polyethylen ist und zwar mit dem Ziel , die von Fimap Technologies Srl bereits erzielten Ergebnisse zu konsolidieren und zu implementieren, um somit diese Firma auf ihren Referenzmärkten vorzustellen.

Die Glaubwürdigkeit und Professionalität der Fimap Technologies werden durch die Zertifizierung ISO 9001:2015 unterstrichen, als Anerkennung gleichbleibender Qualität und zunehmender Erfahrung, speziell auf diesem Gebiet.

Zertifikation Fimap 2020

Etischer Code

Organisationsmodell 231